vergangene Termine

Trainerbesprechung

Datum: 04.10.2017
Absicherung: Tim
mehr

Vorstandssitzung

Datum: 06.10.2017
mehr

NRW Masters

Datum: 07.10.2017
mehr

Das Jahr 2009

Den ersten Höhepunkt des Jahres bildete das 11. Nickelhütte Turnier in Aue.

Der 31.03. führte 9 Zwönitzer Sportler und deren Betreuer nach Radibor bei Bautzen. Dort fand der 11. Oberlausitzcup statt. Insgesamt 6 Medaillen konnten unsere Sportler erkämpfen. Die Goldmedaille erkämpften: Alexander Mach, Pauline Nicklaus und Justina Raupach Silber ging an: Manuel Berndt Bronze erreichten: Laura Schwarzbach, Maximilian Schulz Weitere Teilnehmer waren Tobias Weigel, Phillip Ackermann und Max Ullrich. Insgesamt wurde ein 8. Rang in der Mannschaftswertung erreicht.

Am 18.04. trafen sich sächsische Hapkido-Sportler aus Falkenstein, Zwickau, Zwönitz, Aue, Grünhain und Chemnitz zu einem ersten gemeinsamen Training in Zwickau. Im Anschluss an das gemeinsame Training gab es eine Gürtelprüfung, die alle Teilnehmer bestanden.

Eine Woche später bestritten die Zwönitzer ihren nächsten Wettkampftermin. Am 25.04. fand das 9. Leipziger Nachwuchsturnier der Formen statt. 11 Sportler traten in verschiedenen Wettbewerben an. Den ersten Platz im Einzelwettbewerb belegte Pauline Nicklaus. Der Silberrang ging an Lucas Till, Laura Schwarzbach, Paul Clauß und Maximilian Schulz. Anja Bausch errang eine Bronzemedaille. Im Paarlauf belegten Pauline Nicklaus und Maximilian Schulz einen hervorragenden 1. Platz, Laura Schwarzbach und Paul Clauß konnten einen 3. Platz beisteuern. Laura Schwarzbach, Pauline Nicklaus und Justina Raupach errangen im Synchronwettbewerb einen 2. Platz. Bei den Jungen bildeten Paul Clauß, Maximilian Schulz und Max Ullrich ein Team und landeten auf dem 1. Platz. Ebenfalls erreichte das gemischte Zwönitzer 5-er Team (Max Ullrich, Laura Schwarzbach, Paul Clauß, Maximilian Schulz und Pauline Nicklaus)einen 1. Platz. In der Mannschaftswertung konnten unsere Sportler einen guten 4. Platz von 15 Taems verbuchen.

Am 29.04. fand eine Nachprüfung für Sportler, die im Dezember noch nicht so weit waren bzw. die wegen Krankheit nicht an der Prüfung teilnehmen konnten, statt.

Der 8. Internationale Keltencup war in diesem Jahr ein Ranglistenturnier der deutschen Taekwondounion. So fuhren Melanie Böhm und Tobias Weigel am 30.05. nach Meiningen und unterstützen die sächsische Auswahlmannschaft. Beide errangen eine Silbermedaille.

Das nächste Turnier war die Ostdeutsche Meisterschaft am 13.06. in Schönebeck. Daran nahmen 5 Zwönitzer Sportler teil. Ostdeutsche Meister wurde in diesem Jahr Anja Schwarz, Melanie Böhm und Laura Schwarzbach. Paul Clauß holte die Bronzemedaille.

Bereits am nächsten Tag unterstützen wir die 1. Zwönitztalradtour mit einer Vorführung und einige von uns halfen als Parkplatzeinweiser mit.

13 Kämpfer zog es am 20.06. nach Rochlitz zur diesjährigen Landeseinzelmeisterschaft mit 135 Kämpfern. Gekämpft wurde mit elektronischer Weste, was neue Herausforderungen an Technik und Taktik stellt. Sachsenmeister in ihrer Klasse wurden Tobias Weigel, Pauline Nicklaus, Anja Schwarz, Paul Clauß und Max Ullrich. Die Silbermedaille erkämpften Franz Langer, Rosalie Grzibeck, Manuel Berndt und Laura Schwarzbach. Der 3. Platz ging an Alexander Mach und Melanie Böhm. In den Mannschaftswertungen belegten die Sportler in der unteren Kategorie, dem Sachsencup den 2. Platz und in der oberen Kategorie der Sachsenmeisterschaft mit nur 6 Teilnehmern den 4. Rang.

Unser traditionelles Sommerzeltlager verbrachten wir in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen vom 14.-16.08. in Rabenstein auf dem Campingplatz.

Am 29.08. konnten unsere jüngsten Sportler erste Erfahrungen im olympischen Freikampf- und im Formenwettkampf bei den Freiberger Kreis-Kinder- und Jugendspielen sammeln In der Vereinswertung konnten unsere Nachwuchssportler einen 3. Platz von 6 Vereinen verbuchen.

Das erste Septemberwochenende (04.-06.09.) verbrachten wir in Mittweida  zum Tag der Sachsen. An diesem Wochenende regnete es so sehr, dass die Parkplätze, welche auf Feldern angelegt wurden, auf die Straße verlegt wurden.

Mit Sportlern anderer Kampfkünste konnten wir uns am 12.09. in Schwarzenberg beim Turnier der Kampfkünste messen.

Michael Loebert bestand eine Woche später die Prüfung zum 1. Dan im thüringischen Sonneberg.

Sechs Sportler zog es am 03.10. nach Dresden zur Landesmeisterschaft Technik. Das Niveau war sehr hoch und die Konkurrenz sehr stark. Laura Schwarzbach zeigte sehr gute Leistungen und belegte als beste sächsische Sportlerin in ihrer Kategorie den 2. Platz. Somit bekam sie einen Platz im sächsischen Team, welches in diesem Jahr am Deutschlandpokal der Jugend teilnahm. Paul Clauß und Pauline Nicklaus zeigten Nerven und schieden vorzeitig aus. Birgit Standau erreichte das Finale und kam auf einen 5. Platz. Im Damen-Synchronteam traten Anja Bausch, Claudia Lerch und Birgit Standau an. Sie errangen als bestes sächsisches Team den 2. Platz.

Am 16.10. waren einige Sportler in die Tennishalle in Reinsdorf eingeladen, um Tims Arbeitskollegen einen kleinen Einblick in die Sportarten Taekwondo und Hapkido zu geben. Als ein Mann in die Halle kam und fragte, wem der karierte Renault sei- "da ist ein LKW reingefahren"- hielten wir dies erst für einen Scherz. Leider hatte ein LKW-Fahrer am benachbarten Berg vergessen die Handbremse seines Lasters anzuziehen. So fuhr gerade dieser LKW führerlos und rückwärts den Berg herunter, schaffte sogar eine Kurve, verpasste sämtliche Laternen, Bäume und Autos, die im Weg standen, genau gegen den karierten Renault von Claudia und Loeb... Im Anschluss waren wir noch im kanadischen Restaurant eingeladen.

Laura Schwarzbach und Melanie Böhm fuhren mit ihren Betreuern zum Deutschlandpokal der Jugend in Schwabach. Dieser Vergleich fand am 31.10. statt. Laura unterstützte das Team Sachsen im Formenbereich und Melanie startete für das Team Ost im olympischen Freikampf.

Sechs Zwönitzer kämpften am 28.11. zum letzten Mal in diesem Jahr um Medaillen. Sie fuhren nach Brand-Erbisdorf zum Bergstadtpokalturnier. Insgesamt erreichten sie einen guten 2. Platz in der Mannschaftswertung. Den ersten Platz belegten Paul Clauß, Laura Schwarzbach, Michael Loebert und Tobias Weigel. Der Silberrang ging an Max Ullrich. Außerdem nahm Florian Daumann am Turnier teil, schaffte jedoch nicht den Einzug in die Finalrunden.

Zum 10- jährigen Jubiläum der Sparkassenstiftung nahmen einige Zwönitzer mit einer kleinen Vorführung, als Dank für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit, teil.

Vom 04.-06.12. führten die Zwönitzer ihr traditionelles Weihnachtstrainingslager in Jahnsdorf durch. In diesem Jahr konnten wir die Schulspeisung der Jahnsdorfer Grundschule für unsere Mahlzeiten nutzen, was uns sehr viel Arbeit ersparte. Am Sonntag legten dann noch einige Hapkido-Sportler ihre Gürtelprüfung ab. Für die Taekwondosportler fand diese am 17.12. statt.