vergangene Termine

Trainerbesprechung

Datum: 04.10.2017
Absicherung: Tim
mehr

Vorstandssitzung

Datum: 06.10.2017
mehr

NRW Masters

Datum: 07.10.2017
mehr
Das Jahr 2010

Das Jahr begann mit dem traditionellen Nickelhütte Turnier in Aue, welches am 30.01. durchgeführt wurde. Das Zwönitzer Team war mit 11 Teilnehmern vertreten. Es wurden 3 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und eine Bronzemedaille erkämpft. Dies ergab, als bestes sächsisches Team, den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Den ersten Platz erkämpften Laura Schwarzbach, Tobias Weigel und Franz Langer. Silber errangen Manuel Berndt, Michael Loebert, Max Ullrich, Lucas Till, Pauline Nicklaus und Philipp Till. Die Bronzemedaille ging an Paul Clauß.

Im März standen gleich zwei Landesmeisterschaften anderer Landesverbände an. Am 20.03. fuhren sieben Zwönitzer nach Hildburghausen in Thüringen. Landesmeister wurden Paul Clauß und Pauline Nicklaus. Den zweiten Platz erkämpften Lucas und Philipp Till, Laura Schwarzbach und Franz Langer.
Bereits eine Woche später stand die Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt auf dem Programm, welche erneut Gelegenheit gab wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln. Alle vier Kämpfer brachten eine Medaille mit nach Hause. Zweite Plätze errang Lucas Till, dritte Plätze gingen an Franz Langer, Philipp Till und Paul Clauß.

Am 28.03. hatten die jüngsten Sportler die Möglichkeit Wettkampferfahrung bei den Bautzner Kreis-, Kinder- und Jugendspielen in den Bereichen Vollkontaktwettkampf und Formenlauf zu erlangen.

Pauline Nicklaus, Laura Schwarzbach und Birgit Standau nahmen am 10.04. an der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt im Formenlauf teil. In den Einzelwettbewerben der festgelegten Formen belegte Pauline den 1. Platz in ihrer Leistungs- und Altersklasse, Laura den 2. Platz und Birgit den 3. Platz. Alle drei hatten sich eigene Formen ausgedacht und starteten zusätzlich im Kreativbereich. Erste Plätze gingen hier an Laura und Birgit und der zweite Platz an Pauline. Unterstützt wurden die Formenläufer von den Kampfrichtern Maik Schindler und Enrico Raupach, sowie den Wettkämpfern Paul Clauß und Max Ullrich. Diese fuhren mit Enrico und den Mädels im Anschluss nach Leipzig, da dort am nächsten Tag das Kadertraining der Vollkontaktkämpfer stattfand.

Vom 16.-18.04. war Tim Schnabel als Referent für den Verband asiatischer Kampfkünste bei einem Trainingslager in Rabenstein im Bereich Hapkido tätig.

Eine Nachprüfung fand am 18.04. statt, welche auch alle Prüflinge bestanden.

Die besten Sportler der Stadt Zwönitz wurden am 20.04. geehrt.

Am 24.04. traten 9 Kämpfer beim Internationalen Oberlausitzcup in Bautzen an. Erste Plätze erkämpften Pauline Nicklaus, Paul Clauß und Philipp Till. Silber errangen Laura Schwarzbach und Justina Raupach. Bronze steuerten Lucas Till, Franz Langer und Max Ullrich bei.

Im Mai startete Paul Clauß bei der Internationalen Berlin Open mit über 700 Teilnehmern. Diese fand am 08.05. statt. Insgesamt errangen die sächsischen Kadersportler eine Goldmedaille und 4 Bronzemedaillen.

Mit 10 Sportlern fuhren die Zwönitzer am 15.05. nach Leipzig zum Nachwuchsturnier Formen. Pauline Nicklaus und Laura Schwarzbach belegten in ihren Kategorien jeweils den 1. Platz. Zusammen mit Max Ullrich gelang ihnen das auch im Kreativteam. Weitere Teilnehmer waren Florian Daumann, Franz Lieberwirth, Franz Langer, Jonas Oeser, Laura Franke, Jenny Albert und Rosalie Grzibeck.

Um die Sachsenmeistertitel wurde in diesem Jahr in Markranstädt am 05.06. gekämpft. Mit 28 Kämpfern reisten die Zwönitzer an diesem Tag an. Mit 9 Sachsenmeistern, 7 Vizemeistern und 9 Bronzemedaillen wurde ein zweiter Platz in der Mannschaftswertung erreicht. Sachsenmeister wurden Anja Schwarz, Claudia Lerch, Paul Clauß, Tobias Weigel, Laura Schwarzbach, Pauline Nicklaus, Justina Raupach, Phillip Dinter und Jenny Knabe. Die Silbermedaille errangen Birgit Standau, Luisa Falk, Willi Knabe, Philipp Dinter, Tom Knabe, Lilly Rudolph und Anja Doreen Schmidt. Bronze ging an Max Ullrich, Lucas Till, Franz Langer, Nils Rudolph, Jenny Albert, Alica Sophie Naumann, Laura Franke, Julia Krause und Lysann Falk.

Am 13.06. demonstrierten die Sportler ihr Können bei der 2. Zwönitztalradtour vor einem sehr großen Publikum.

Das Zeltlager im Sommer wurde erneut auf dem Campingplatz in Rabenstein durchgeführt. Allerdings spielte das Wetter nicht so gut mit. Bereits beim Aufbauen der Zelte gab es Regen- aber bei schönem Wetter kann ja jeder Zelten. Allerdings waren alle froh, dass es in diesem Jahr noch ein großes Gemeinschaftszelt gab, in dem man im Trockenem verweilen konnte. Doch am Samstag wurde es besser und die Gemeinschaft unternahm einen tollen Ausflug in den Tierpark Rabenstein.

Der Tag der Sachsen 2010 fand in Oelsnitz "Am Äquator" statt. Schlafen konnten alle Teilnehmer in Stollberg, sodass man mit der Bahn gut nach Oelsnitz fahren konnte und nicht auf den Shuttlebusverkehr angewiesen war. Die Vorführung wurde auf der MDR-Bühne durchgeführt.

Paul Clauß war einer von drei sächsischen Landeskaderathleten, welche am 17.09. die Reise nach Bonn zu den Int. NRW Masters antraten. Paul kämpfte gegen einen Nationalkämpfer aus dem Iran und zeigte, dass er gut mithalten kann. Er verlor jedoch seinen Vorkampf, ebenso wie die beiden anderen sächsischen Kämpfer.

Der 9. Internationale Keltencup in Meiningen- in diesem Jahr ein Bundesranglistenturnier- fand am 25.09. statt. Eine Goldmedaille erkämpfte Pauline Nicklaus, Paul Clauß holte eine Bronzemedaille und der 3. Platz ging an Laura Schwarzbach und Max Ullrich.
Am darauffolgenden Tag legten einige Sportler eine Gürtelprüfung ab.

Der 02.10. stand ganz im Zeichen der Formenläufer. Drei Sportlerinnen nahmen an der Sachsenmeisterschaft Technik in Annaberg teil. Einzig Laura Schwarzbach errang einen Medaillenrang und brachte eine Bronzemedaille mit nach Zwönitz. Die weiteren Teilnehmer waren Jenny Knabe und Birgit Standau.

Zur Zwönitzer Kirmes am 23./24.10. zeigten die Sportler bei einer Vorführung am Samstag was in ihnen steckt und am Sonntag nahmen fast alle am Umzug der Gewerbetreibenden und Vereine teil.

Das Jahr wurde mit dem traditionellen Trainingslager in Jahnsdorf beendet. Bei tollen Trainingseinheiten und  lustigen Spielen wurden u.a. menschliche Pyramiden gebaut und Steine mit den Füßen aufgesammelt.